Urnen als Aschebehältnis nach einer Feuerbestattung

Der Verlust eines geliebten Menschen ist sehr schwer zu verkraften und ist für viele Menschen oftmals furchterregend. Doch der Tod gehört unweigerlich zum Leben dazu, weshalb sich Angehörige nach einem Todesfall damit auseinandersetzen müssen.

Heute gibt es viele verschiedene Bestattungsformen, sodass die gewünschte Bestattungsform frei gewählt werden kann. Bei einer Urnenbestattung wird der/die Verstorbene im Sarg in einem Krematorium eingeäschert und schließlich in einer Urne auf dem Friedhof mit einem Grabstein oder auf Wunsch anonym beigesetzt. Bei einer klassischen Feuerbestattung kann die Beisetzung der Urne sowohl in einem Urnengrab als auch in einem Kolumbarium oder Urnenstele erfolgen. Im Gegensatz dazu kann die Urne bei einer Naturbestattung an einem gewünschten Bestattungsort beigesetzt werden, so beispielsweise im Wasser oder Wald.

Die Urne für viele Bestattungsformen

Feuerbestattungen werden in Deutschland aufgrund der vielfältigen Urnenbestattung, geringeren Kosten und des reduzierten Pflegeaufwands für das Grab zunehmend beliebter. Nach einer Feuerbestattung bestehen unterschiedliche Möglichkeiten für die Urnenbeisetzung, die bei einer klassischen Erdbestattung nicht gestattet sind. Welche Bestattungsart durchgeführt wird, richtet sich nach den eigenen oder nach den Wünschen des Verstorbenen. Oftmals ist eine Bestattungsform der Ausdruck einer persönlichen Note. Neben der Beisetzung auf dem Friedhof stehen nach der Einäscherung verschiedene Urnenbestattungen zur Auswahl, so sind unter anderem folgende Formen möglich:

• Klassisches Grab
• Kolumbarium
• Seebestattung
• Luftbestattung
• Edelsteinbestattung
• Waldbestattung
• Almwiesen- und Felsbestattung
• Diamantbestattung

Welche Arten von Urnen gibt es?

Es gibt für Urnenbestattungen eine Vielzahl an unterschiedlichen Urnenarten und Modellen, die sich je nach Bestattungsart in der Beschaffenheit unterscheiden. Neben den klassischen Urnen stehen auch viele moderne Modelle zur Verfügung, sodass die Urne individuell nach den jeweiligen Wünschen ausgewählt werden kann. Selbstverständlich beraten wir Sie auch über die verschiedenen Urnenarten und stehen Ihnen für Fragen jederzeit einfühlsam zur Seite. Unser Sortiment umfasst unter anderem:

• Klassische Urnen
• Überunen
• Seeurnen
• Biologisch abbaubare Urnen
• FriedWald-Urnen
• Kleinurnen/Kinderurnen
• Andenkenurnen

Darf man die Urne eines geliebten Menschen zu Hause aufbewahren?

Angehörige wünschen sich oftmals, die Urne des geliebten Menschen zu Hause aufzubewahren. In Deutschland ist dies jedoch aufgrund der Bestattungspflicht für Totenasche leider nicht möglich. Lediglich für verstorbene Kleinkinder sowie für Andenkenurnen gelten Ausnahmeregelungen. In Bremen dürfen die Hinterbliebenen allerdings seit dem 1. Januar 2015 die Asche der Verstorbenen auf einem privaten Grundstück verstreuen oder die Urne dort beisetzen. Dafür ist sowohl die Vorlage einer Bestattungsverfügung mit Angabe des Beisetzungsorts als auch der Nachweis über die Bestimmung einer Person zur Totenfürsorge erforderlich.

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl unserer Produkte

Überurnen für Feuer- & Seebestattungen

Wir begleiten und beraten Sie

Als erfahrenes Bestattungsinstitut stehen wir Ihnen bei einem Trauerfall jederzeit zur Seite. Wir beraten Sie für einen würdevollen Abschied über die verschiedenen Bestattungsarten und Gestaltungsmöglichkeiten für eine individuelle Beisetzung sowie Trauerfeier. Selbstverständlich berücksichtigen wir dabei sowohl die Wünsche des Verstorbenen als auch das vorhandene Budget. Neben der Bestattung übernehmen wir bei Bedarf auch sämtliche notwendigen Formalitäten für eine Bestattung.